Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Personen+

Hauptinhalt

Kath. Theologie

Univ.-Prof. Dr. theol. Detlev Dormeyer – Emeritus Foto von Univ.-Prof. Dr. theol. Detlev Dormeyer

Telefon
(+49)2536 1598

Weitere Informationen

Lehr- und Forschungsbereich

Katholische Theologie, Neues Testament

 

Vita / Akademische Laufbahn

  • Dekan; Ruhestand (2006-2008)
  • Fulbright Forschungsstipendiat am Department of Religion der Furman University, Greenville, South-Carolina, USA (Sommersemester 1998)
  • Professor für Neues Testament (C4) am Institut für Katholische Theologie der Fakultät für Humanwissenschaften und Theologie der Technischen Universität Dortmund (1997)
  • Gastprofessur des DAAD an dem St. Joseph's Theological Institute Cedara, Hilton, Südafrika im Department für Biblical Studies (Frühjahr 1992)
  • "Lecturing Visit" an der Universiteit van Stellenbosch, Suid-Africa (Herbst 1988)
  • Prof. für Bibelwissenschaft an der Kath.-Theol. Fakultät (FB 02) der Universität Münster (1980)
  • Habilitation in Bibelwissenschaft (1973)
  • Dr. theol., Universität Münster (1972)
  • Lizentiat in kath. Theologie (1968)
  • Studium der Germanistik an der Universität Münster (1965-69)
  • Studium der kath. Theologie an der Universität Freiburg, an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen zu Frankfurt, an der Universität Münster (1962-69)

 

Publikationen in Auswahl

  • Das Lukasevangelium. Neu übersetzt und kommentiert, Stuttgart 2011
  • H. Grewel/L. Becker/P. Schreiner (Hrsg.) im Auftrag der Arbeitsgruppe Detlev Dormeyer u.a., Quellen der Menschlichkeit. Bibel und Koran von Christen und Muslimen gedeutet, München 2010
  • Einführung in die Theologie des Neuen Testaments, Darmstadt 2010
  • R. Zimmermann (Hg.) in Zusammenarbeit mit Detlev Dormeyer u.a., Kompendium der Gleichnisse Jesu, Gütersloh/ Darmstadt 2007
  • D.Dormeyer/ F.Siegert/ J.C. de Vos (Hg.), Arbeit in der Antike, in Judentum und Christentum (MJSt 20), Münster 2006
  • D.Dormeyer/ F. Munzel (Hg.),  Faszination  Harry Potter: Was steckt dahinter?, Münster 2005
  • Das Markusevangelium, Darmstadt 2005
  • D.Dormeyer/M. Grilli, Gottes Wort in menschlicher Sprache. Die Lektüre von Mt 18 und Apg 1-3 als Kommunikationsprozess (SBS 201), Stuttgart 2004.
  • D.Dormeyer/ F.Galindo, Die Apostelgeschichte. Ein Kommentar für die Praxis, Stuttgart 2003.
  • D.Dormeyer/H.Mölle/Th.Ruster (Hg.): Lebensgeschichte und Religion (Religion und Biographie 1), Münster 2000.
  • Das Markusevangelium als Idealbiographie von Jesus Christus, dem Nazarener (Stuttgarter Biblische Beiträge 43), Stuttgart 1/1999; 2/2002.
  • Translation: The New Testament among the Writings of Antiquity , Academic Press Sheffield 1998.
  • Das Neue Testament im Rahmen der antiken Literaturgeschichte. Eine Einführung (Die Altertumswissenschaft), Darmstadt 1993.
  • D. Dormeyer/L. Hauser, Weltuntergang und Gottesherrschaft (Topos Taschenbuch), Mainz 1990.
  • Evangelium als literarische und theologische Gattung (Erträge der Forschung 263), Darmstadt 1989.
  • D. Dormeyer/H. Frankemölle, Evangelium als literarische Gattung und als theologischer Begriff. Tendenzen und Aufgaben der Evangelienforschung im 20. Jahrhundert, mit einer Untersuchung des Markusevangeliums in seinem Verhältnis zur antiken Biographie, ANRW II 25,2 (Berlin 1984), 1543 - 1705 (eigener Beitrag 1543 - 1635).
  • Der Sinn des Leidens Jesu. Historisch-kritische und textpragmatische Analysen zur Markus¬passion (SBS 96), Stuttgart 1979.
  • Die Bibel antwortet. Einführung in die interaktionale Bibelauslegung (Pfeiffer Werkbücher 144), München/Göttingen 1978.
  • Religiöse Erfahrung und Bibel. Problematik und die Möglichkeiten des Einsatzes der Bibel in den Religionsunterricht (Habil.Schrift), Düsseldorf 1975.
  • Die Passion Jesu als Verhaltensmodell. Literarische und theologische Analyse der Traditions- und Redaktionsgeschichte der Markuspassion (NTA 11), Münster 1974.

 

Nebeninhalt

 

Weiterführende Links