Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Personen+

Hauptinhalt

Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Systematische Theologie / Dogmatik

Univ.-Prof. Dr. theol. Thomas Ruster – Institutsleitung Foto von Univ.-Prof. Dr. theol. Thomas Ruster

Telefon
(+49)231 755-2876

Fax
(+49)231 755-6218

Sprechzeiten
Sprechstunden im WS 2018/19:
Donnerstag, 12.00 - 14.00 Uhr

Web-Links

Adresse

Campus Adresse
Campus Nord
Emil-Figge-Straße 50

Postadresse
Emil-Figge-Straße 50
44227 Dortmund
Deutschland

Raum 2.418

Weitere Informationen

Veranstaltungen im WiSe 2018/19

BAM 9 (LABG 2009/2016):

- Studiengruppe II (Do 16-18 Uhr 14-tägig)

- Einführung in die Syst. Theologie (Do 10-12 Uhr)

- Grundfragen Syst. Theologie (Blockseminar: 7.12.2018, 16-20 Uhr | 8.12.2018, 10-14 Uhr | 25.01.2019, 16-20 Uhr | 26.01.2019, 10-14 Uhr)

MAM 3.2b (LABG 2016):

- Vertiefung Syst. Theologie (Do 14-16 Uhr, 2.405)

MAM 5 (LABG 2009/2016) :

- Didaktik eines syst.-theol. Themas (Di 16-18 Uhr)

Studienleistung im Modul BAM 9.1: „Systematische Theologie: Dogmatik und Fundamentaltheologie“

Die Studienleistung wird in Form einer mündlichen Prüfung erbracht. Die Grundlage für die Prüfung sind alle Veranstaltungen des Moduls. Die Prüfungen finden am 13.03.2018 von 9.30-12.30 Uhr statt (Ausnahmen sind möglich). Bitte melden Sie sich bei mir per E-Mail und in BOSS für die Prüfung an. Die genaue Prüfungszeit wird Ihnen dann mitgeteilt.

 

Modulprüfung in BAM 6: „Themen der Theologie"

Die Modulprüfung wird in Form einer mündlichen Prüfung erbracht. Die Grundlage für die Prüfung sind alle Veranstaltungen des Moduls. Termine werden individuell verabredet.

 


Thomas Ruster, Professor for Systematic Theology at TU Dortmund University, was born in Cologne in 1955. He studied Catholic Theology at the University of Bonn and the Institut Catholique in Paris from 1974 to 1979. He took his doctorate in 1983 with a thesis on “Sakramentales Verstehen” [Sacramental Understanding] and completed his habilitation in Systematic Theology with a work about Catholicism in the Weimar Republic.

His main interests concern the distinction between God and religious powers, the theology of principalities and powers and angelology. Currently, he is researching on two issues, the theology of animals, and the triune office of Christ and the ecclesial ministries.

Recent publications: …bis dass der Tod euch scheidet? Die Unauflöslichkeit der Ehe und die wiederverheirateten Geschiedenen. Ein Lösungsvorschlag […until death do you part? The indissolubility of marriage. A possible solution, Munich 2013/Italy: finché morte non vi separi? Turin 2014 (together with Heidi Ruster)/“Das Kreuz und die Transformation der Gewalt” [The Cross and the Transformation of Violence] in Jochen Flebbe/Görge K. Hasselhoff (eds.), Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Aspekte des Verhältnisses von Religion und Gewalt [I don’t come to bring peace, but the sword. Aspects of the relationship between religion and violence], Göttingen 2017, pp. 93-104.

   


Lehr- und Forschungsbereich

Katholische Theologie/Systematische Theologie

 

Aktuelle Positionen

 

Vita / Akademische Laufbahn

  • 16.12.1955 in Köln geboren
  • 18.07.1979 Diplom in Katholischer Theologie, Universität Bonn
  • 18.02.1983 Promotion zum Dr. theol., Universität Bonn
  • 19.01.1994 Habilitation im Fach Fundamentaltheologie, Universität Bonn
  • 01.10.1995 Ernennung zum Univ.-Professor C 4 für „Theologie und ihre Didaktik mit dem Schwerpunkt Systematische Theologie/Dogmatik" am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Philosophie und Theologie der Universität Dortmund
  • 1998-2001 Dekan des Fachbereichs „Gesellschaftswissenschaften, Philosophie und Theologie" (seit 2002 Fakultät Humanwissenschaften und Theologie) der Universität Dortmund
  • 2001-2005 Prodekan des Fachbereichs „Humanwissenschaften und Theologie“ der Universität Dortmund
  • 2005-2008 Prorektor für Lehre, Studium und Studienreform der Universität Dortmund
  • 2010-2013 Geschäftsführender Leiter des Instituts für Katholische Theologie

 

DoktorandInnen

  • Gudula Frieling:
    Christliche Ethik oder Ethik für Christen? Die Universalität christlicher Ethik auf dem Prüfstand. (Abgeschlossen im Juli 2015)
  • Barbara Strumann:
    Im Hass gegen mich sind sich alle einig; sie tuscheln über mich und sinnen auf Unheil. In Psalmen der Gewalt begegnen. Umgang mit Gewalt und Gewalterfahrungen im Religionsunterricht. Unter besonderer Beachtung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung.
  • Claus Tirel:
    Was macht Überzeugung religiös?
  • Stefan Kaiser:
    "Consensus fidelium" in kommunikationstheoretisch-systemischer Sicht. Ein Beitrag zur Profilierung des munus propheticum. 

 

Publikationen

Monographien

  • Glauben macht den Unterschied. Das Credo, München 2010
    (Übersetzung: Il CrEDO. Per una fede che fa la differenza,  Milano 2011
  • Die neue Engelreligion. Lichtgestalten - dunkle Mächte, Kevelaer 2010
  • Wandlung. Ein Traktat über Eucharistie und Ökonomie, Ostfildern 2006
  • Von Menschen, Mächten und Gewalten. Eine Himmelslehre, Mainz 2005, ²2007
  • Der verwechselbare Gott. Theologie nach der Entflechtung von Christentum und Religion, Freiburg Basel Wien 2000, 7. Aufl. 2004
  • Übersetzung: EL DIOS FALSIFICADO. Una nueva teologìa desde la ruptura entre cristianismo y religiòn, (Übersetzung von: Der verwechselbare Gott. Theologie nach der Entflechtung von Christentum und Religion.), Salamanca/Spanien 2011
  • Reihe „Arbeitsbuch Ökumene“ (zusammen mit André Birmelé, Centre d’études oecumeniques des Lutherischen Weltbundes in Straßburg), Würzburg–Göttingen: Echter–Vandenhoek & Ruprecht
    Es sind vier Bände erschienen:
    a. Brauchen wir die Einheit der Kirche? (1986)
    b. Sind wir unseres Heiles Schmied? (1987)
    c. Vereint im Glauben - getrennt am Tisch des Herrn? (1987)
    d. Alleinseligmachend? Das Thema Kirche im Gespräch der Kirchen (1988)
  • Die verlorene Nützlichkeit der Religion. Katholizismus und Moderne in der Weimarer Republik, Paderborn u.a.: Schöningh 1994, ²1996

Weitere Publikationen: Siehe Publikationsverzeichnis

 

 

Nebeninhalt

Weiterführende Links