Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Personen+

Hauptinhalt

Katholische Theologie mit dem Schwerpunkt Religionsdidaktik

Prof. Dr. Thomas Nauerth (Lehrstuhlvertretung) Foto von Prof. Dr. Thomas Nauerth (Lehrstuhlvertretung)

Telefon
(+49)231 755-2864

Fax
(+49)231 755-6218

Sprechzeiten
Sprechstunden im WS 2018/19:
Donnerstag, 16.00 - 17.00 Uhr

Adresse

Campus Adresse
Campus Nord
Emil-Figge-Straße 50

Postadresse
Emil-Figge-Straße 50
44227 Dortmund
Deutschland

Raum 2.317

Veröffentlichungen

I Monographien

  • Untersuchungen zur Komposition der Jakoberzählungen. Auf der Suche nach der Endgestalt des Genesisbuches, Frankfurt 1997
  • Fabelnd Denken Lernen. Konturen biblischer Didaktik am Beispiel Kinderbibel, Göttingen 2009
  • Zeugnis, Liebe und Widerstand. Der Rhönbruderhof 1933-1937, Paderborn 2017

 

II Herausgeberschaft und Übersetzungen

  • zusammen mit Klara Butting / Gerard Minaard / Christian Reiser: Träume einer gewaltfreien Welt. Bibel – Koran – praktische Schritte, Wittingen 2001
  • Konzeption, Redaktion und Herausgabe des Musikprojektes „Gewalt ist keinem Christen erlaubt! Ein musikalisch-literarisches Gedenken an verfolgte Liebhaber der Bergpredigt“ – aufgeführt auf dem Ökumenischen Kirchentag Berlin 2003 (als CD veröffentlicht unter dem Obertitel „Teufelskreise verlassen“ = Arbeitsmaterial der Friedensdekade 2003)
  • Handbibliothek Christlicher Friedenstheologie (= Sonderband der Digitalen Bibliothek) Berlin 2004;
    daraus erwachsend seit 2007: Konzeption und Redaktion der thematischen Homepage www.friedenstheologie.de
  • Hans Denck, Vom Gesetz und von der Liebe. Zwei Schriften. Mit einem Vorwort von Walter Hollenweger (TäuferTexte 1) Weisenheim am Berg 2007
  • zusammen mit Matthias Engelke: Jean Lasserre, Die Christenheit vor der Gewaltfrage. Die Stunde für ein Umdenken ist gekommen, Berlin 2010
  • zusammen mit Georg Steins: Walter Wink, Verwandlung der Mächte. Eine Theologie der Gewaltfreiheit, Regensburg 2014
  • Friede findet tausend Wege. 100 Jahre Versöhnungsbund. Ein Lesebuch, Minden 2014
  • zusammen mit Volker Garske und Anja Niermann: Vom Können erzählen: Ein Lesebuch zum Frieden (Festschrift für Egon Spiegel), Berlin, Münster 2017

 

III Aufsätze in Fachzeitschriften

  • Alter Wein in bunten Schläuchen. Neuere Bibelausgaben für Kinder und Jugendliche. In: Katechetische Blätter 118 (1993) 584-589
  • Nicht kämpfen! Predigt zum Gottesbild in Gen 26,14-22. In: Katechetische Blätter 119 (1994) 623-626
  • Hebron – oder das Ärgernis eines friedlichen Gottesbildes. In: Katechetische Blätter 119 (1994) 704-705
  • Exoduserfahrung heute. Biblische Bildung in Bezug auf Gott und Geld. In: Info-Dienst Theologische Erwachsenenbildung 14 (7/1997) 6-10
  • Zeitgenossenschaft – Zu den Chancen narrativer Exegese in der Erwachsen¬enbildung. In: Info-Dienst Theologische Erwachsenenbildung 18 (11/1998) 8-10
  • Strandete die Arche auf Noachs Weinberg? Zur Frage der Abgrenzung einer Urgeschichte im Genesisbuch. In: Biblische Notizen 100 (1999) 71-83
  • Abraham für Kinder. Sondierungen im „Kinderbibelwald“. In: Katechetische Blätter 125 (2000) 233-236
  • Die Hoffnung aber ist weiblich. Beobachtungen zum Thema „Gewalt überwinden“ in den Samuelbüchern. In: Christenlehre – Religionsunterricht – Praxis 54 (2001) 8–11
  • In the name of the Prince of Peace – Christliche Kirchen als friedliche Stimme der Vernunft = Dossier Nr. 43. Wissenschaft & Frieden 2003
  • Vergebung und Versöhnung. Der Briefwechsel zwischen den deutschen und polnischen Bischöfen im Jahre 1965 und seine Vorgeschichte. In: Keryks. Internationale Religionspädagogisch-Katechetische Rundschau III (1/2004) 159-172
  • Ökumenisches Neuland. Fünf Jahre katholisch-mennonitischer Dialog. In: Herder Korrespondenz 58 (2004) 470-473
  • Liebhaber der Bergpredigt. Die Abenteuerstruktur gelebten Glaubens als religions-pädagogische Chance. In: Kirche und Schule 134 (6/2005) 3-11
  • Die Geschichten werden sich noch wundern – Christliche Anthropologie aus friedens-theologischer Perspektive. In: forum religion (4/2005) 39-41
  • Geschichtsverlust in Geschichtsbüchern? Oder: auf der Suche nach geistigen Wurzeln Europas. In: Theologie und Glaube 96 (2/2006) 208-213
  • Getragen von einer Wolke von Zeugen. Katholische Kirche auf dem Weg zur Friedenskirche. In: Ökumenische Rundschau 55 (2006) 201-209
  • Im Gästebuch des Weihnachtsmanns: Wo bleibt die Botschaft? Anmerkungen zu Kerygma und Katechese des Weihnachtsfestes. In: Bibel und Liturgie 3 (2006) 185-189
  • Schutz, Schutzpflicht und die alte Frage nach der notwendigen Gewalt. Der ökumenische Rat der Kirchen im Bann der Zauberformel R2P. In: Forum Pazifismus 16 (4/2007) 3-6
  • Von Liebe und Nachfolge. Zur mystischen Spiritualität bei Hans Denck. In: Catholica 63 (2/2009) 127-137
  • „Die Schule neu denken“ – auch eine religionspädagogische Aufgabe? In: Religionspädagogische Beiträge 63 (2009) 3-15
  • Aus Büchern lernen. Kinder- und Jugendliteratur als religionspädagogisches Aufgabenfeld. In: Stimmen der Zeit 228 (2010) 104-114
    (wieder abgedruckt in: Langenhorst, Georg (Hg.), Gestatten: Gott! Religion in der Kinder- und Jugendliteratur der Gegenwart, München 2011, 158-168)
  • Beten erleben. Vom religionspädagogischen Nutzen der Kinder- und Jugendliteratur. In: rhs 54 (1/2011) 10-16
  • Menschwerdung Jesus – Der Jesusfilm als Medium im Unterricht. In: ReLLiS. Zeitschrift für den katholischen Religionsunterricht (2/2011) 34-38
  • zusammen mit Georg Steins / Nicole Baumeister: Bibeltexte – fachwissenschaftlich analysiert. Einige Anregungen für ein strukturiertes Vorgehen. In: IRP Impulse. Zeitschrift für den katholischen Religionsunterricht an allgemein bildenden Gymnasien und beruflichen Schulen (2011) 36-39
  • Das ewig neu erscheinende Gotteswort. Aktuelles aus dem Kinderbibelwald. In: Bibel und Liturgie 85 (2012) 311-319
  • Kirchenkampf unter internationaler Beobachtung. In: Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Zeitschrift für Theologie und Geschichtswissenschaft (KZG/CCH) 27 (2/2014) 181-195
  • Das langsame Erwachen – die christlichen Kirchen und der Friede. Ein Rückblick nach 100 Jahren. In: Deutsches Pfarrerblatt 114 (8/2014) 432-435
  • Liebe statt Güte. Warum am Wort »gewaltfrei« festzuhalten ist. In: Wissenschaft & Frieden (2/2015) 48–50
  • Michael Horsch and the Rhön Bruderhof, 1936–1937: From Friend to Hostile Witness to Historical Eyewitness. In: Mennonite Quarterly Review XCI (2/ 2017) 213-246
  • "Alles Gute für Hitler" Der Rhönbruderhof und das Problem der Obrigkeit nach 1933. In: Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Zeitschrift für Theologie und Geschichtswissenschaft (KZG/CCH) 30 (1/2017) 62-74
  • Welche (Kinder-)Bibel für welches Kind? Eine Frage, die jeder selbst zu beantworten hat. In: Bibel und Kirche 73 (1/2018) 20-26

 

IV Aufsätze in Sammelbänden

  • Zum Weltverständnis gewaltfreien Handelns. In: Evers, Tilman (Hg.), Ziviler Friedensdienst. Idee, Erfahrungen, Ziele, Opladen 2000, 48-56
    (wiederabgedruckt u.a. in: Forum Pazifismus 1 (1/2004) 11-15)
  • „Ausgeliefert hat Gott heute deinen Feind“ (1 Samuel 26,8). Beobachtungen zum Gottes- und Davidsbild in der Hebräischen Bibel. In: Butting, Klara / Minaard, Gerard/ Nauerth, Thomas / Reiser, Christian (Hg.), Träume einer gewaltfreien Welt. Bibel – Koran – praktische Schritte, Wittingen 2001, 86-92
  • Über die Pädagogik des Gottes Israels – Plädoyer für eine Fortführung der Debatte um das Hirtenwort „Gerechter Friede“. In: Justenhoven, Heinz Gerhard / Schumacher, Rolf (Hg.), Zur Rezeption des Bischofswortes „Gerechter Friede“, Stuttgart 2003, 82-89
  • Kinderfriedensbibel? – Anmerkungen zur Frage der Auswahl biblischer Texte. In: Klöpper, Diana / Schiffner, Kerstin / Taschner, Johannes (Hg.), Kinderbibeln – Bibeln für die nächste Generation? Eine Entscheidungshilfe für alle, die mit Kindern Bibel lesen, Stuttgart 2003, 44-65
  • Art. Abigail. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon Band 23 (2004)
  • Gewaltfreiheit – Eine Besinnung. Vom (Los-)Lassen-Können und vom Erzählen-Müssen. In: Tempel, Konrad (Hg.), Begegnen und Verwandeln. Zur Psychologie der Friedensarbeit (ZFD impuls – Band 3), Bonn 2005, 108-111
  • In welcher Reihenfolge soll ich servieren? – Überlegungen zu Komposition und Aufbau neuerer Kinderbibeln. In: Steins, Georg / Untergaßmair, Franz Georg (Hg.), Das Buch, ohne das man nichts versteht. Die kulturelle Kraft der Bibel, Münster 2005, 198-206
  • Wer kann gerettet werden? (Mk. 10,26). Eine soteriologische Frage und ihre narrative Auflösung in Mk 10,46-52. In: Hotze, Gerhard / Spiegel, Egon (Hg.), Verantwortete Exegese. Franz Georg Untergaßmair zum 65. Geburtstag (Vechtaer Beiträge zur Theologie Bd. 13) Berlin 2006, 87-92
  • Friedensarbeit heute. In: Tenorth, Heinz-Elmar / Lindner, Rolf / Fechner, Frank / Wietschorke, Jens (Hg.), Friedrich Siegmund-Schultze (1885-1969). Ein Leben für Kirche, Wissenschaft und soziale Arbeit, Stuttgart 2007, 119-129
  • Fabelnd gedacht. Kinderbibeln als Ort narrativer Ethik. In: Schlag, Thomas/ Schelander, Robert (Hg.), Moral und Ethik in Kinderbibeln. Kinderbibelforschung in historischer und religionspädagogischer Perspektive (Arbeiten zur Religionspädagogik 46) Göttingen 2011, 347-360
  • Christliche und jüdische Friedenstheologie. Ein vergessenes europäisches Erbe. In: Scheliha, Arnulf von/ Goodmann-Thau, Eveline (Hg.), Zwischen Formation und Transformation. Die Religionen Europas auf dem Weg des Friedens, Göttingen 2011, 201-211
  • Zivile Interventionen – eine humanitäre Alternative? In: Kuropka, Joachim (Hg.), Gewalt und Krieg. Extremismus und Terror. Beiträge zu immerwährenden Problemen menschlichen Zusammenlebens, Berlin 2011, 333-344
  • Biblische Texte nacherzählen – ein Bild von Gott entwerfen. Beobachtungen zur Gottesfrage in Kinderbibeln. In: Freudenberger-Lötz, Petra / Riegel, Ulrich (Hg.), „Mir würde das auch gefallen, wenn er mir helfen würde.“ Baustelle Gottesbild im Kindes- und Jugendalter (Jahrbuch für Kindertheologie. Sonderband) Stutt-gart 2011, 88-99
  • „Mein Geliebter komme in seinen Garten!“ Das Bibelplakat als performative Umsetzung der Schrift als Kanon. In: Klie, Thomas / Merkel, Rainer / Peter, Dietmar (Hg.), Performative Religionsdidaktik und biblische Textwelten (Loccumer Impulse 3) Loccum 2012, 71-78
  • „Gerechter Friede“ und der Streit über die Rolle der Bibel im friedensethischen Diskurs. In: Heimbach-Steins, Marianne / Steins, Georg u.a. (Hg.), Nach der Schrift …? Bibelhermeneutik und Christliche Sozialethik, Stuttgart 2012, 299-307
  • Die christlichen Kirchen und der Friede. Ein Rückblick auf 100 Jahr Aufbruch. In: Sedmak, Clemens (Hg.), Frieden Vom Wert der Koexistenz, Darmstadt 2016, 245-270
  • Vielfältiger Netzwerker des Friedens. Friedrich Siegmund-Schultze und die Überwindung des Hasses (1885–1965). In: Hofheinz, Marco / van Oorschot, Frederike (Hg.), Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert (Studien zur Friedensethik 56), Baden-Baden 2016, 95-112
  • Hutterer und Mennoniten in Europa. Begegnungen und „Vergegnungen“ 1933-1937. In: Kobelt-Groch, Marion / von Schlachta, Astrid (Hg.), Mennoniten in der NS-Zeit. Stimmen, Lebenssituationen, Erfahrungen (Schriftenreihe des Mennonitischen Geschichtsvereins 10) Bolanden-Weierhof 2017, 198-213

 

V Onlineveröffentlichungen

  • Orientierung im Kinderbibelwald (s. Link) [2011]
  • Der Bruderhof. In: Online-Ausstellung www.evangelischer-widerstand.de (s. Link) [2013]
  • "Wir wollen ja beide nur dasselbe." Die Kardinäle Alfredo Ottaviani und Josef Frings. In: Gesichter des Konzils. Eine Ringvorlesung zum Vaticanum II (1962 - 1965) 38-48 [2013]
  • Bergpredigt und Widerstand. Die Bruderhofgemeinschaft 1933-1937 [2016]
  • Die Entdeckung der Heimatlosigkeit des Friedens. Die „Klage des Friedens“ (Querela Pacis) von Erasmus von Rotterdam [2017]
  • Literarisches Lernen an und mit Kinderbibeln als religionspädagogische Chance (Vortrag auf dem 7. Internationalen Forschungskolloquium „Kinderbibel“, Wien 2012) (s. Link) [2017]

 

VI Sonstige Veröffentlichungen und Rezensionen (in Auswahl)

  • Wer ist David und wer der Sohn Isaias? In: Junge Kirche (9/1998) 505-509
  • Wer den Christus streicht, hält Gott fern. Ein alttestamentlicher Blick auf die „Baustelle Jesus“ In: Publik-Forum (19/2000) 53-54
  • Über die Sprengkraft des Hirtenwortes „Gerechter Friede“. In: Pax Christi 53 (4/2001) 10-11
  • Vergessene Heilige - Gewaltfreie Märtyrer. Aufruf zu einer notwendigen Besinnung. In: Spinnrad (2/2002) 12-13
  • Vom Rationalitätsanspruch zum Friedenszuspruch des Religionsunterrichtes. In: Kirche und Schule 124 (2002) 126
  • Stimme der Vernunft und des Friedens. Christliche Kirchen als Anwälte eines gerechten Friedens. In: Inkota-Brief 124 (2003) 16-18
  • Religion als Ursache von Gewalt und Krieg oder Anlass für Versöhnung und Frieden? In: pax christi korrespondenz (Münster) (3/2004) 5-25
  • "Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime" - Anmerkungen zu einer unseligen Debatte. In: www.theophil-online.de (theophil diskutiert 27.03.2004)
  • 40 Jahre nach Gaudium et Spes – Volk Gottes auf friedlichem Wege? In: Pax. Die Zeitung der Friedensbewegung Pax Christi Österreich (1/2006) 8-9
  • Finding Utopia. In: Plough Quarterly Magazine No 11 (2016) 27-35
  • Vom fraulichen Können - Eine biblische Betrachtung. In: Garske, Volker / Nauerth, Thomas / Niermann, Anja (Hg.), Vom Können erzählen: Ein Lesebuch zum Frieden (Festschrift für Egon Spiegel), Berlin, Münster 2017, 149-150.
  • Rezension von: Langenhorst, Georg / Naurath, Elisabeth (Hg.): Kindertora – Kinderbibel – Kinderkoran. Neue Chancen für (inter-)religiöses Lernen, Freiburg 2017. In: RpB 77 (2018) 131–132